Überblick zur Heilpraktiker-Ausbildung

Der Online-Kurs "Heilpraktiker-Ausbildung: UNI-MED-HP" dient der Vorbereitung auf die Heilpraktiker-Überprüfung in Deutschland.
Auch in Staaten außerhalb Deutschlands, wie z.B. der Schweiz, werden die Unterrichtsstunden von „Universitäts-Medizin für Heilpraktiker UNI-MED-HP“ teilweise als Vorbereitung der jeweils speziellen Zulassung zu Heilberufen anerkannt. Bitte Fragen Sie hier jedoch immer bei der zuständigen Prüfungsstelle nach, welche Anforderungen gestellt werden.

Der folgende Artikel bietet eine allgemeine Orientierung für den Kurs "Heilpraktiker-Ausbildung: UNI-MED-HP" und die Heilpraktikerüberprüfung in Deutschland.

In Deutschland dürfen Sie als Heilpraktiker Diagnosen stellen und Therapien verordnen. Dies ist ansonsten nur den Ärzten gestattet. Gemäß der Sorgfaltspflicht bedarf es zusätzlich zur allgemeinen Heilpraktikerzulassung durch die Gesundheitsämter Spezialausbildungen, um spezifische Therapiemethoden auch anwenden zu dürfen. 

Die Möglichkeit der Abrechnung durch Krankenkassen ist unterschiedlich geregelt und wandelt sich derzeit ständig. Details über die eventuelle Kostenübernahme für Therapien erhalten Sie bzw. die Patienten über die jeweilige Krankenkasse.

Bei den  Prüfungs- und Zulassungsbedingungen gibt es lokale Unterschiede, welche beim zuständigen Gesundheitsamt konkret zu erfragen sind. Als relativ allgemeingültig lassen sich aus unserer Erfahrung folgende Punkte zusammenfassen:

Voraussetzungen:

Um die Heilpraktiker-Überprüfung antreten zu dürfen, werden oft folgende Voraussetzungen verlangt:

  • Aktuelles polizeiliches Führungszeugnis ohne laufende Verfahren
  • ärztliches Attest, über die Eignung zum Heilpraktikerberuf. Über die Eignung bei vorhandenen Handicaps, informieren Sie sich bitte beim zuständigen Gesundheitsamt. Nicht alle Beeinträchtigungen schließen die Zulassung gleichermaßen aus.
  • Das Mindestalter beträgt zum Zeitpunkt der Überprüfung 25 Jahre. Die Ausbildung können Sie jedoch schon vorher beginnen

 

Informationen zur Prüfung/Zulassung: 

  • Die Zulassung ist überall im BRD Gebiet gültig
  • Wie kann man sich zur Prüfung anmelden?
    • Die Anmeldung erfolgt über das für Ihren Wohnort zuständige Gesundheitsamt. 
    • Ablauf des Prozesses: 
      • Beantragung der Überprüfungszulasssung.
      • Einladung zur schriftlichen Prüfung.
      • Nach Bestehen der schriftlichen Prüfung folgt die Einladung zur mündlichen Prüfung.
      • Nach Bestehen der mündlichen Prüfung erhalten Sie die „Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung Heilpraktiker/in“.
    • Folgende Unterlagen sind üblicher Weise zur Überprüfungsanmeldung einzureichen. Die genauen geforderten Unterlagen können von Gesundheitsamt zu Gesundheitsamt variieren. Erkundigen Sie sich dazu bitte bei dem für Sie zuständigen Amt:
      • Viele Prüfungsämter/Gesundheitsämter wollen einen Nachweis über die Teilnahme eines Lehrgangs haben, unser Inhaltspartner encephalon stellt Ihnen diese Bescheinigung über den Besuch einer Heilpraktikerschule nach Absolvieren des Lehrgangs auf Anfrage gern aus. 
      • Lebenslauf,
      • Schulnachweis über die erfolgte Heilpraktikerausbildung,
      • Anmeldeformular,
      • Attest/ ärztliche Eignungsfeststellung
      • polizeiliches Führungszeugnis
      • ggf. weitere, Details erfragen Sie bitte beim zuständigen Gesundheitsamt
  • Die mündliche Prüfung erfolgt nach der Schriftlichen. Um sich adäquat vorzubereiten empfehlen wir zusätzlich zum Onlinekurs die Teilnahme an den Praxiskursen unseres Inhaltspartners encephalon:
    • körperlichen Untersuchung
    • Differenzialdiagnose
    • Injektionstechniken
    • Notfallmedizin

Wiederholbarkeit der Prüfung

  • Bei den meisten Gesundheitsämtern gibt es keine Einschränkungen, wie oft Sie die Prüfungen zum Heilpraktiker wiederholen können. Sie müssen jedoch immer sowohl die schriftliche als auch die mündliche Prüfung wiederholen und bezahlen. Eine Anrechnung vorheriger Prüfungsleistungen erfolgt nicht.

Fazit: Für eine optimale Vorbereitung auf die Heilpraktiker-Ausbildung und/-Überprüfung benötigen Sie sowohl den Online-Kurs als auch die Praxiskurse.

 

Allgemeines:

Mit dem Online-Kurs lernen Sie gezielt alle geforderten Inhalte der schriftlichen Heilpraktikerüberprüfung. Mit dem Dozententeam von encephalon können Sie dabei auf das Expertenwissen von Universitätsdozenten, erfahrenen Didaktikern und Therapeuten aller relevanten Fachrichtungen zurückgreifen.

 

  • Der Kurs umfasst 158 Online-Vorträge mit insgesamt fast 147 Stunden Laufzeit (Angabe kann aufgrund derzeitiger Aktualisierung abweichen)
  • hunderte Quizfragen, die sich an Altfragen der Heilpraktikerüberprüfung orientieren
  • 92 Lernmaterialien mit einem Umfang von über 2000 Seiten 
  • Sie können diese bequem in Ihrem Browser oder über Lecturios Android und iOS-Apps auch mobil nutzen. 

 

Probieren Sie den Kurs unverbindlich aus. Klicken Sie dazu einfach auf der Seite zum Online-Kurs "Kurs gratis testen" und schauen Sie nach der Registrierung die ersten Videos kostenlos.

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

Kommentare

Powered by Zendesk